Angebote zu "Zoll" (4 Treffer)

Kategorien

Shops

Santa Cruz V10 | CC | S | Battleship Grey | 29"...
6.499,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Santa Cruz V10 - CC - S - Battleship Grey - 29" - 2020 - Downhill Race Bike: Große Laufräder und kleine Details.: Beim ersten Rennen der 2017er WorldCup-Saison in Lourdes starteten Loris Vergier, Luca Shaw und Greg Minaar auf den kontrovers diskutierten V10-Prototypen mit 29" Laufrädern - und sie qualifizierten sich gleich in beindruckender Weise auf den Plätzen 1, 3 und 6. Ein Wolkenbruch, der im Rennlauf kurz vor dem Start der Topfahrer einsetzte und der das Rennen maßgeblich beeinflusste, vertagte die Entscheidung, ob die größeren Laufräder einen technischen Vorteil  bringen würden.. um 5 Wochen, als Greg Minaar im schottischen Fort William zum Sieg fuhr. Das Wettrüsten begann. Während des folgenden Winters begannen wir - mit den Erfahrungen der 2017er Renn-Saison - ein völlig neues V10 zu entwickeln: Längerer Reach, verbesserte Federkennlinie sowie bessere Detaillösungen, um Rahmen und Zugführung optimal zu schützen. Alle drei Rahmengrößen (und Reserve Carbon-Laufräder) wurden entwickelt und produziert und waren im Vorfeld des 2018er World Cup in Fort William für die entscheidenden Testfahrten bereit. Greg stürzte bei eben diesen Testfahrten unglücklich, brach sich seinen Arm und beendete dadurch leider frühzeitig seine Saison. Wenige Tage später qualifizierten sich Luca als schnellster und Loris mit der dritt-schnellsten Zeit auf dem neuen Bike. Im Finale brachte Loris einen grandiosen Lauf ins Ziel, den nur sein Landsmann Amaury Pierron überbieten konnten. Lucas Hoffnungen auf einen Sieg platzten im oberen Teil mit seinem Reifen, und er konnte nur noch ins Ziel cruisen. New-School-Racing steht auf neuen Rädern. Im Verlauf der 2018er Saison wurde fleißig weiter getestet. Regelmäßig gab es neue Umlenkhebel, um Federkennlinie und Rahmengeometrie in Details zu optimieren. Die groben Variablen standen fest, doch das Fein-Tuning mit den Syndicate-Athleten während der Welt-Cup-Saison garantierte dem Entwicklerteam regelmäßiges Feedback auf höchstem Niveau. Das Ergebnis ist das vermutlich beste Downhill-Fahrwerk, das auch außerhalb des Weltcup-Zirkus verfügbar ist. Das bringt uns ins Jetzt. 29-Zoll-Laufräder gepaart mit 215mm Federweg ergeben ein radikal schnelles Racebike. Doch reiner Rennsport ist nicht alles. Und abhängig von Deinem Fahrstill, Deiner Körpergröße oder den Trails, auf denen Du zu Hause bist, muss vielleicht gar nicht voll aufmunitioniert werden. Viele Leute sind möglicherweise schneller (oder fühlen sich schneller) auf 27,5" Bikes. Also machen wir auch ein 27,5" V10. Keine Kompromisse, keine Spielereien, keine halben Sachen. Das 27,5" V10 wurde parallel zum 29er entwickelt und hat eine eigenständige Plattform und Geometrie. Mit 27,5"  Lafrädern kommt das V10 in Small, Medium und Large, mit 29" in Medium, Large und XL. Triff Deine eigene Entscheidung, abhängig von Körpergröße und Fahrstil, In jedem Fall profitierst Du von allen Details, die in die Entwicklung des Syndicate-Racebikes geflossen ist. Das erfolgreichste Bike der Downhill-Geschichte ist so schnell wie nie. Laufradgröße: 27.5" oder 29"Ferderweg hinten: 215mm

Anbieter: Liquid-Life
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
Santa Cruz V10 | CC | S | Battleship Grey | 29"...
6.330,03 € *
ggf. zzgl. Versand

Santa Cruz V10 - CC - S - Battleship Grey - 29" - 2020 - Downhill Race Bike: Große Laufräder und kleine Details.: Beim ersten Rennen der 2017er WorldCup-Saison in Lourdes starteten Loris Vergier, Luca Shaw und Greg Minaar auf den kontrovers diskutierten V10-Prototypen mit 29" Laufrädern - und sie qualifizierten sich gleich in beindruckender Weise auf den Plätzen 1, 3 und 6. Ein Wolkenbruch, der im Rennlauf kurz vor dem Start der Topfahrer einsetzte und der das Rennen maßgeblich beeinflusste, vertagte die Entscheidung, ob die größeren Laufräder einen technischen Vorteil  bringen würden.. um 5 Wochen, als Greg Minaar im schottischen Fort William zum Sieg fuhr. Das Wettrüsten begann. Während des folgenden Winters begannen wir - mit den Erfahrungen der 2017er Renn-Saison - ein völlig neues V10 zu entwickeln: Längerer Reach, verbesserte Federkennlinie sowie bessere Detaillösungen, um Rahmen und Zugführung optimal zu schützen. Alle drei Rahmengrößen (und Reserve Carbon-Laufräder) wurden entwickelt und produziert und waren im Vorfeld des 2018er World Cup in Fort William für die entscheidenden Testfahrten bereit. Greg stürzte bei eben diesen Testfahrten unglücklich, brach sich seinen Arm und beendete dadurch leider frühzeitig seine Saison. Wenige Tage später qualifizierten sich Luca als schnellster und Loris mit der dritt-schnellsten Zeit auf dem neuen Bike. Im Finale brachte Loris einen grandiosen Lauf ins Ziel, den nur sein Landsmann Amaury Pierron überbieten konnten. Lucas Hoffnungen auf einen Sieg platzten im oberen Teil mit seinem Reifen, und er konnte nur noch ins Ziel cruisen. New-School-Racing steht auf neuen Rädern. Im Verlauf der 2018er Saison wurde fleißig weiter getestet. Regelmäßig gab es neue Umlenkhebel, um Federkennlinie und Rahmengeometrie in Details zu optimieren. Die groben Variablen standen fest, doch das Fein-Tuning mit den Syndicate-Athleten während der Welt-Cup-Saison garantierte dem Entwicklerteam regelmäßiges Feedback auf höchstem Niveau. Das Ergebnis ist das vermutlich beste Downhill-Fahrwerk, das auch außerhalb des Weltcup-Zirkus verfügbar ist. Das bringt uns ins Jetzt. 29-Zoll-Laufräder gepaart mit 215mm Federweg ergeben ein radikal schnelles Racebike. Doch reiner Rennsport ist nicht alles. Und abhängig von Deinem Fahrstill, Deiner Körpergröße oder den Trails, auf denen Du zu Hause bist, muss vielleicht gar nicht voll aufmunitioniert werden. Viele Leute sind möglicherweise schneller (oder fühlen sich schneller) auf 27,5" Bikes. Also machen wir auch ein 27,5" V10. Keine Kompromisse, keine Spielereien, keine halben Sachen. Das 27,5" V10 wurde parallel zum 29er entwickelt und hat eine eigenständige Plattform und Geometrie. Mit 27,5"  Lafrädern kommt das V10 in Small, Medium und Large, mit 29" in Medium, Large und XL. Triff Deine eigene Entscheidung, abhängig von Körpergröße und Fahrstil, In jedem Fall profitierst Du von allen Details, die in die Entwicklung des Syndicate-Racebikes geflossen ist. Das erfolgreichste Bike der Downhill-Geschichte ist so schnell wie nie. Laufradgröße: 27.5" oder 29"Ferderweg hinten: 215mm

Anbieter: Liquid-Life
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
Santa Cruz V10 | CC | X01 | Battleship Grey | 2...
8.570,23 € *
ggf. zzgl. Versand

Santa Cruz V10 - CC - X01 - Battleship Grey - 29" - 2020 - Downhill Race Bike: Große Laufräder und kleine Details.: Beim ersten Rennen der 2017er WorldCup-Saison in Lourdes starteten Loris Vergier, Luca Shaw und Greg Minaar auf den kontrovers diskutierten V10-Prototypen mit 29" Laufrädern - und sie qualifizierten sich gleich in beindruckender Weise auf den Plätzen 1, 3 und 6. Ein Wolkenbruch, der im Rennlauf kurz vor dem Start der Topfahrer einsetzte und der das Rennen maßgeblich beeinflusste, vertagte die Entscheidung, ob die größeren Laufräder einen technischen Vorteil  bringen würden.. um 5 Wochen, als Greg Minaar im schottischen Fort William zum Sieg fuhr. Das Wettrüsten begann. Während des folgenden Winters begannen wir - mit den Erfahrungen der 2017er Renn-Saison - ein völlig neues V10 zu entwickeln: Längerer Reach, verbesserte Federkennlinie sowie bessere Detaillösungen, um Rahmen und Zugführung optimal zu schützen. Alle drei Rahmengrößen (und Reserve Carbon-Laufräder) wurden entwickelt und produziert und waren im Vorfeld des 2018er World Cup in Fort William für die entscheidenden Testfahrten bereit. Greg stürzte bei eben diesen Testfahrten unglücklich, brach sich seinen Arm und beendete dadurch leider frühzeitig seine Saison. Wenige Tage später qualifizierten sich Luca als schnellster und Loris mit der dritt-schnellsten Zeit auf dem neuen Bike. Im Finale brachte Loris einen grandiosen Lauf ins Ziel, den nur sein Landsmann Amaury Pierron überbieten konnten. Lucas Hoffnungen auf einen Sieg platzten im oberen Teil mit seinem Reifen, und er konnte nur noch ins Ziel cruisen. New-School-Racing steht auf neuen Rädern. Im Verlauf der 2018er Saison wurde fleißig weiter getestet. Regelmäßig gab es neue Umlenkhebel, um Federkennlinie und Rahmengeometrie in Details zu optimieren. Die groben Variablen standen fest, doch das Fein-Tuning mit den Syndicate-Athleten während der Welt-Cup-Saison garantierte dem Entwicklerteam regelmäßiges Feedback auf höchstem Niveau. Das Ergebnis ist das vermutlich beste Downhill-Fahrwerk, das auch außerhalb des Weltcup-Zirkus verfügbar ist. Das bringt uns ins Jetzt. 29-Zoll-Laufräder gepaart mit 215mm Federweg ergeben ein radikal schnelles Racebike. Doch reiner Rennsport ist nicht alles. Und abhängig von Deinem Fahrstill, Deiner Körpergröße oder den Trails, auf denen Du zu Hause bist, muss vielleicht gar nicht voll aufmunitioniert werden. Viele Leute sind möglicherweise schneller (oder fühlen sich schneller) auf 27,5" Bikes. Also machen wir auch ein 27,5" V10. Keine Kompromisse, keine Spielereien, keine halben Sachen. Das 27,5" V10 wurde parallel zum 29er entwickelt und hat eine eigenständige Plattform und Geometrie. Mit 27,5"  Lafrädern kommt das V10 in Small, Medium und Large, mit 29" in Medium, Large und XL. Triff Deine eigene Entscheidung, abhängig von Körpergröße und Fahrstil, In jedem Fall profitierst Du von allen Details, die in die Entwicklung des Syndicate-Racebikes geflossen ist. Das erfolgreichste Bike der Downhill-Geschichte ist so schnell wie nie. Laufradgröße: 27.5" oder 29"Ferderweg hinten: 215mm

Anbieter: Liquid-Life
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe